Schlaganfall

Martin Serdar SchmidtAllgemein

Nach Herz-, Kreislauf- und Krebserkrankungen ist der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache. Um das Risiko für einen möglichen Infarkt zu ermitteln und gegebenenfalls schnell die geeignete Therapiemethode finden zu können, wird in unserer Klinik eine sogenannte MR-Angiographie durchgeführt. Dies ist ein auf Magnetstrahlen basierendes bildgebendes Verfahren, welches zuverlässig das Gehirn und die großen gehirnversorgenden Gefäße und ihre Durchblutung darstellen kann. Auf diese Weise können Gefäßmissbildungen, verschiedene Formen der Demenz und Tumorerkrankungen, aber auch „stumme Infarkte“, die vom Patient unbemerkt geblieben sind, frühzeitig erkannt und behandelt werden. Ursachen und Verlauf der Gewebeschädigung können exakt bestimmt und durch die eingeleitete Behandlung weiteren Infarkten vorgebeugt werden.